Tegometall Regal Kalkulator | Stracke Ladenbau

Tegometall Regal Kalkulator

Erstellen Sie Ihr maßgeschneidertes Ladenregal nach dem Baukastenprinzip. Die bewährte Qualität und die nahtlose Erweiterbarkeit dieses Systems sprechen für den Einsatz. Sehen Sie hier die Basiselemente des Systems und errechnen Sie den Preis gemäß Ihren Vorgaben. Nach Abschluss der Kalkulation können Sie die Einzelteile bequem in unseren Online-Shop übernehmen und online bestellen. Beachten sie, dass diese Anwendung nur einen kleinen Ausschnitt aus unserem Ladenbauprogramm zeigen kann. Fragen Sie uns nach weiteren Komponenten wie Haken, Trägern, Blenden, Beleuchtung, Displays, Warenträger, etc., die wir Ihnen gerne anbieten werden. Unser aktueller Katalog zeigt Ihnen unser ausführliches Ladenbauprogramm. Wir sind Tegometall-Service-Center und damit ein kompetenter und leistungsfähiger Partner für Ihre Einrichtungslösung.

1. Schritt [Basisdaten]
 


Anbauregal

Ein Anbaufeld baut nahtlos an ein vorhandenes Grundfeld an. Durch den Anbau an das Grundfeld wird eine Säule (Wandschiene) und Fußteil(e) weniger gebraucht. Bei der Planung einer Regalzeile empfehlen wir mit einem Grundfeldtyp zu beginnen und danach Anbauregale als angefügte Felder zu planen. Ein Grundregal kann daher mit Anbaufeldern einfach erweitert werden. Wird diese Funktion nicht aktiviert, wird ein Grundfeld kalkuliert.


Höhe des Regals: Regalhöhe

Ein Regal kann in der Höhe von 120 - 300 cm errichtet werden. An die Säulen können von zwei Seiten Rückwände, Fachböden, Fußteile etc. eingehängt werden (wenn Fußteile an beiden Seiten eingehangen werden). Der Lochabstand (Rastermaß) beträgt hierbei 50mm. Es kann daher z.B. auch nachträglich ein Wandregal in eine Doppelgondel umgebaut werden. Beachten Sie auch die Belastungswerte des Regals, die statisch bei zunehmender Höhe abnehmen.
mm
vorhandene Stellfläche (mm) (optional): Länge des kompletten Regals

Hier können Sie die vorhandene Länge Ihres Wunschregales unter Berücksichtigung der verfügbaren Achsmaße platzsparend planen. Die Aufteilung auf zwei Achsmaße erfolgt nur Platzoptimierend und nicht gemäß wirtschaftlicher Effizenz. Aus den angebotenen Aufteilungsvorschlägen kann eine Kombination gewählt werden, die dann in die Achsenaufteilung übernommen wird. Zu der Summe der Achsmaße werden 30mm hinzu gerechnet, da die Achsmaße immer Nennmaße sind und hierbei Säulenmitte zu Säulenmitte berechnet wird. Jeweils eine halbe Säulenbreite (li. und re.) sind dann 30mm, die zur Gesamtbreite hinzugerechnet werden.
mm
Breite des Regals (1.Achsbreite): Regalbreite

Die Breite des Regals kann als Kombination von mehreren Feldern erreicht werden. Soll eine Regalbreite mit unterschiedlichen Achsbreiten (z.B. 200cm + 125cm = 225cm) erreicht werden muß dies als Kombination verschiedener Achsbreiten kalkuliert werden. Es können stets zusätzliche Achsmaße als Anbaufelder (z.B. 1 X 125cm) (s.o.) hinzugefügt werden.
Felder a mm
2. Achsbreite (optional als Anbau) 2. Achsbreite kombinieren

Es kann hier automatisch ein weiteres Achsmaß als integriertes Anbaufeld kalkuliert werden, das eine andere Breite (Achse) beinhaltet. Durch die Kombination zweier Achsmaße können präzisere Gesamtbreiten kalkuliert werden.
Felder a mm
Farbe des Regals: Regalfarben

Die Regalteile sind pulverbeschichtet nach RAL Definition. Die Farben RAL 9001, RAL 7035, RAL 9006 halten wir lagermäßig zu Standardkonditionen für Sie bereit. Neben diesen Farben können Sie auch andere gängige RAL Farben zu einem Aufschlag von 25% bekommen. Bitte planen Sie in diesem Fall auch eine durchschnittliche Lieferzeit von 25-30 Arbeitstagen mit ein.
Fußteilhöhe (Höhe des 1. Fachboden): Fussteile

Angeboten werden die Standardfußteile H16 und H26. Die Fußteile werden in die Säulen eingehangen. Die Höhe des Fußteils legt die Höhe des ersten Fachbodens fest. Auf die Fußteile wird in der Regel ein Fachboden/Korb aufgelegt.
mm
Fachböden / Körbe über Sockelboden: Fachböden / Drahtkörbe

über dem Sockelfachboden können weitere Fachböden oder Drahtböden eingehängt werden. Hier können Sie die Anzahl der Böden/Körbe angeben, die sich über dem Sockelboden befinden. Es wird hierbei immer das einzelne Feld betrachtet. Die Gesamtanzahl der Böden/Körbe errechnet sich aus der Anzahl der Felder und der Regalform (Wandregal/Doppelgondel). Die zugehörigen Konsolen werden der Kalkulation automatisch hinzugefügt.
Fachbodentyp: Fachbodentyp

Fachböden Optima sind die preiswerte Alternative zu den seit Jahrzehnten angebotenen Fachböden classic. Optima Fachböden werden aus einem dünneren Stahlblech gefertigt und können daher preiswerter angeboten werden. Die resultierende geringere Belastbarkeit der Fachböden Optima muss jedoch in Betracht gezogen werden.
Rückwände: Rückwände

Die benötigten Rückwände des Regals werden aus den zuvor eingestellten Höhenangaben kalkuliert. Die Rückwände bestehen aus einzelnen Rückwänden, die in Kassettenform in die Säulen oder Wandschienen eingehangen werden. Neben glatten Rückwänden können auch gelochte Rückwände in der Form Rundlochung (RL), Schlüssellochung (SL) bezogen werden. In die gelochten Rückwände können verschiedene Warenträger eingehängt werden. Paneelrückwände gibt es in zwei verschiedenen Höhen, die ebenfalls das Einhängen von Haken und Warenträgern ermöglichen. Die optimale Kombination der Rückwandbestückung wird durch den Kalkulator übernommen. Im nächsten Schritt kann eine Kombination von glatten und gelochten Rückwänden vorgenommen werden. Systembedingt werden bei Verwendung von Fußteil H16 10cm und beim Fußteil H26 20cm der Regalgesamthöhe bei der Bestückung mit Rückwänden abgezogen.
Zubehör: Regalzubehör

Diverses Zubehör kann die Verkaufsförderung des Regals unterstützen und erweitern. Einige Komponenten können Sie direkt in diese Kalkulation einfließen lassen. Besuchen Sie auch unseren Online-Shop, denn dort finden Sie viele weitere Möglichkeiten die Präsentation des Verkaufsregals zu verbessern. Sie finden dort insbesondere viele branchenspezifische Zubehörteile.
Sockelblende: Sockelblende

Zwischen die Fußteile kann unterhalb des Sockelfachbodens eine optional Sockelblende eingebaut werden. Die Sockelblende schließt die Frontansicht des Sockels. Eine Gummilippe schließt den Sockel frontal ab und vermindert die Oxidation des Stahlblechs, sowie die Verbreitung von Staub unter dem Regal.

nächster Schritt